Wir informieren Sie über neue Therapieverfahren:

patchpump

Für Sie von der Tagung des Europäischen Fachverbandes der Diabetologen (EASD)

berichtet:

 

Die sogenannten patchpumps werden immer häufiger genutzt.

Dabei handelt es sich um einen neue Form der Insulinpumpenversorgung für Diabetiker, deren Blutzuckerwerte schwer einstellbar sind. Wir beraten Sie gerne.

Nicht immer muss es Insulin sein...

Insulintherapie

Ein wesentliches Element bei der Behandlung des Typ2 Diabetes ist es, die Pankreaszellen durch Gewichtsreduktion und eine medikamentöse Therapie, die auf die Behandlung der Insulinresistenz zielt, zu entlasten. Hier spielt die rechtzeitige Diagnose der Erkrankung eine wichtige Rolle.

Wir bieten eine solche gezielte Diagnostik und Therapie an.

wir bieten Ihnen folgende Maßnahmen an:

- strukturierte Schulung für Typ 1 und Typ 2 Diabetiker

- Behandlung von Typ 1 und Typ 2 Diabetikern

- Behandlungen von Patienten mit Insulinpumpe

- Behandlung von Patientinnen mit Schwangerschaftsdiabetes

- Vorsorge zur Verhinderung von Diabeteserkrankung

 

Dr. Lenk besitzt die Zusatzbezeichnung Diabetologie und ist Mitglied der Deutschen Diabetologischen Gesellschaft (DDG).

Kardiodiabetes

Stiftung herzkranker Diabetiker (Video)

Die Krankheitsbilder Koronare Herzerkrankung und Diabetes sind eng miteinander verknüpft. Etwa Zweidrittel der Herzpatienten weisen Vorstufen oder einen manifesten Diabetes mellitus auf und etwa genauso viele Diabetiker sterben an den Folgen einer Herzerkrankung. Dies hängt unter anderem mit der Krankheits-entstehung zusammen. Der Diabetes baut in vielen Fällen die Brücke für die Herzerkrankung. Aus diesem Grunde ist eine sehr gute Blutzuckereinstellung unter Vermeidung von Unterzuckerungs-zuständen beim herzkranken Diabetiker wichtig.

Pilotprojekt herzkranker Diabetiker
Im September 2010 wurde in der Curschmannklinik unter der Leitung von Dr. Lenk mit der DAK und der Stiftung DHD ein bundesweit einmaliges Projekt zur Behandlung herzkranker Diabetiker begonnen
shaebdiabetologen.pdf
PDF-Dokument [239.5 KB]